Neuigkeiten

Berufsorientierung aus der Sicht von Jugendlichen - Ideenwettbewerb gestartet

Mit Lernen durch Engagement wichtige Kompetenzen für die Ausbildung und die berufliche Entwicklung stärken, dabei Arbeitswelten kennenlernen und gleichzeitig Verantwortung für sich selbst und für andere übernehmen - das ist das Ziel von "Berufene Helden", einem Kooperationsprojekt der Stiftung Lernen durch Engagement mit der Deutsche Bahn Stiftung, das über die Netzwerkstelle "Lernen durch Engagement" auch an Schulen in Sachsen-Anhalt umgesetzt werden kann.

Wir suchen Ideen von Jugendlichen, wie sie sich Berufsorientierung wünschen. Verbreiten Sie den Aufruf und motivieren Sie Jugendliche, ihre Berufsorientierung in die eigenen Hände zu nehmen.

 Ideenwettbewerb für Schülerinnen und Schüler 2019

 Berufene Helden – Lernen durch Engagement für Chancen im Beruf

 

Es ist nicht leicht, sich für einen Beruf zu entscheiden.

Für eine gute Entscheidung braucht man Informationen darüber:

  • welche Berufe es gibt,
  • welche Voraussetzungen und Abschlüsse man benötigt,
  • was man verdienen kann,
  • unter welchen Bedingungen man arbeitet, z.B. die Arbeitszeiten,
  • welche Dinge man selbst gut kann und
  • welche Tätigkeiten man gerne macht.

Wie kann eine gute Berufsorientierung aussehen?

Was würdet ihr in dem Bereich gerne ändern?

Habt ihr Ideen dazu, wie ihr euch Berufsorientierung wünscht und wollt ihr euch dafür engagieren?

Dann: Immer her damit. Wenn ihr eure Ideen mit unserer Hilfe umsetzen könnt, werden sie gute Beispiele für das ganze Bundesland und darüber hinaus.

 

Was ihr beim Ideenspinnen unbedingt beachten solltet:

  • Eure Idee ist wirklich etwas Neues.
  • Eure Idee lässt sich als Projekt im Unterricht planen, vorbereiten, umsetzen und reflektieren.
  • Mit eurer Idee engagiert ihr euch (als Klasse, als Kleingruppe oder jede*r einzeln) für eine gute Berufsorientierung an eurer Schule. Gleichzeitig tut ihr etwas Gutes für andere Menschen außerhalb eurer Schule.
  • Für die Umsetzung eurer Idee kooperiert ihr mit Partnern außerhalb der Schule, z.B. mit Vereinen, Berufskammern, Schulen, Verbänden, Initiativen. Wichtig ist: Die Partner wollen kein Geld verdienen.
  • Ihr habt mindestens eine Lehrer*in/ einen Lehrer an eurer Seite, der/ die eure Idee mit euch im Unterricht (und an Projekttagen, in der Projektwoche) umsetzen möchte.
  • Eure Idee taugt auch für andere Schulen an eurem Ort und wird auch an anderen Schulen vorgestellt.
  • Ihr seid motiviert, etwas zu verändern.

Eure Idee passt nicht ganz zu den Bedingungen? Das macht nichts, meldet euch trotzdem gerne, dann denken wir gemeinsam weiter.

 

Support bekommt ihr hier.

Fragen sind willkommen!

 

Ihr interessiert euch für die Ideen aus anderen Schulen? Hier sind drei:

  • Schüler*innen lernen in Wirtschaft/Politik und Deutsch verschiedene duale Ausbildungsberufe kennen UND entwickeln eine Aufklärungskampagne (u.a. über Instagram), um Jugendliche über die Vielzahl und Qualität der dualen Ausbildung zu informieren.
  • Schüler*innen lernen im Berufsbereich Wirtschaft und Verwaltung die Betriebe der Stadtwerke Halle kennen UND entwickeln in Zusammenarbeit mit der HWK für Schüler*innen an halleschen Sekundar- und Berufsschulen eine Geocaching-Tour mit Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten in den Betrieben.
  • Schüler*innen recherchieren zum Thema „Berufliche Bildung“, welche Kompetenzen zur Ausbildungsfähigkeit gezählt werden, überprüfen schulische Curricula, ob diese Kriterien dort gefördert werden sollen UND organisieren einen Fachtag mit der Bildungsverwaltung und der IHK, um ihre Veränderungsvorschläge für die Lehrpläne vorzustellen.
Download
Kurzinfo Berufene Helden für Schulen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 376.9 KB
Download
Flyer_Berufene Helden-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB